Foto-20.03.20-13-31-26

AGB (Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen)

Flotus GmbH
A 1040 Wien, Theresianumgasse 6/16 (B├╝ro)
E-mail: hello@flotus.at

Unternehmensstandorte:
1220 W, Laberlweg 19
1210 W, Arbeiterstrandbadstra├če 87b

UID-Nr: ATU76471925
Firmenbuch: FN 548557b
Firmenbuchgericht: Wien


1. Geltungsbereich
1.1 Flotus GmbH in 1220 Wien, Laberlweg 19, schlie├čt Vertr├Ąge und erbringt Dienstleistungen ausschlie├člich zu den vorliegenden Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen (AGB). Entgegenstehende Gesch├Ąftsbedingungen des Vertragspartners sind nur dann wirksam, wenn sie von Flotus schriftlich anerkannt werden. Mit der Erteilung des Auftrages oder Verleih der SUP Boards oder auch anderer Wasserfahrzeuge durch den Vertragspartner / Mieter gelten die AGB der Flotus GmbH als akzeptiert.
 
2. Sorgfaltspflicht
2.1 Die Benutzung der SUP Boards oder auch anderer Wasserfahrzeuge und des Zubeh├Ârs bei Touren/Trainings und bei Vermietung erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Vermietung erfolgt nur gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises.
2.2 Bei Minderj├Ąhrigen (bis 14 Jahren) ist der Mietvertrag vor Ort pers├Ânlich durch einen Erziehungsberechtigten zu schlie├čen. Die Vermietung kann auch durch Vorlage einer schriftlichen Einwilligung des Erziehungsberechtigten erfolgen═ż in diesem Fall sind Name, Adresse und Telefonnummer des Erziehungsberechtigten, auf der Einwilligung zu vermerken.
2.3 Der Mieter verpflichtet sich, die Mietgegenst├Ąnde mit Sorgfalt zu behandeln. Sch├Ąden und Verschmutzungen, die der Mieter bei Benutzung verursacht hat, werden auf dessen Kosten entfernt. Auf vorhandene Sch├Ąden ist der Vermieter vor der Anmietung durch den Mieter hinzuweisen. Zum festgelegten Ru╠łckgabetermin hat der Mieter dem Vermieter die Mietsachen vollst├Ąndig und pers├Ânlich zuru╠łckzugeben.
2.4 Bei Verlust der Ausr├╝stung haftet der Mieter/Teilnehmer f├╝r den Zeitwert.

 
3. Vertragsabschluss
3.1 Grundlage der Gesch├Ąftsbeziehungen ist das jeweilige Angebote, die Verleihpreise oder die verschiedenen Packages, in dem alle vereinbarten Dienstleistungen (Leistungsumfang) sowie Vergu╠łtung festgehalten werden.
 
4. Leistungsumfang
4.1 Der Umfang der Vermietung ergibt sich aus den geltenden Tarifen. Die Mietpreise richten sich nach der jeweils aktuellen Preisliste.
4.2 Soweit Flotus Vertr├Ąge zur Durchfu╠łhrung einer Veranstaltung mit Dritten schlie├čt,erfolgt ein solcher Vertragsabschluss direkt zwischen dem Kunden und dem Dritten. Dies betrifft insbesondere die Anmietung von R├Ąumen, den Abschluss von Vertr├Ągen im Gastronomiebereich, sowie den Abschluss von Vertr├Ągen mit Ku╠łnstlern, Lieferanten und Subunternehmern.
4.3 Flotus holt auf Wunsch des Auftraggebers entgeltlich, wie in einem Angebot fixiert, Kostenvoranschl├Ąge geeigneter Lieferanten und Subunternehmer ein. Die Auswahl der von Flotus vorgeschlagenen Lieferanten und Subunternehmern erfolgt direkt durch die Kunden, sofern vertraglich nichts Gegenteiliges vereinbart wurde.
 
5. Eigentumsrecht und Urheberschutz
5.1 Alle Leistungen der Flotus (z.B. Ideen, Konzepte fu╠łr Veranstaltungen etc.), auch einzelne Teile daraus, bleiben im Eigentum von Flotus. Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Honorars / Miete nur das Recht der Nutzung zum vereinbarten Zweck. Ohne gegenteilige Vereinbarung mit Flotus darf der Kunde die Leistungen Flotus nur selbst, ausschlie├člich in ├ľsterreich und nur fu╠łr die Dauer des Vertrages / Miete nutzen.
 
6. Haftung
6.1 Die Haftung von Flotus richtet sich ausschlie├člich nach den schriftlichen Vereinbarungen. Alle hier in nicht ausdru╠łcklich zugestandenen Anspru╠łche ÔÇô auch Schadensersatzanspru╠łche, gleich aus welchem Rechtsgrund ÔÇô sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf einer vors├Ątzlichen oder grob fahrl├Ąssigen Vertragsverletzung durch Flotus, durch einen gesetzlichen Vertreter oder Erfu╠łllungsgehilfen.
6.2 Daru╠łber hinaus vereinbaren die Vertragsparteien, dass ein Schadenersatzanspruch gegen Flotus nur in der H├Âhe nach, gleich aus welchem Rechtsgrunde, auf das vereinbarte Angebot / Mietpreis / Honorar beschr├Ąnkt ist.
6.3 Soweit Flotus im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung Schadenersatzanspru╠łche gegen Dritte zustehen, tritt Flotus derartige Ersatzanspru╠łche eventuell ganz oder teilweise auch an den Vertragspartner ab, sofern dieser die Abtretung derartiger ku╠łnftiger Anspru╠łche annimmt. In einem solchen Fall stehen dem Auftraggeber gegen Flotus keine weiteren Anspru╠łche zu. Der Vertragspartner ist berechtigt, derartige Anspru╠łche auf eigene Kosten durchzusetzen.
 
7. Steuern und finanzielle Abwicklung
7.1 Die aus der Durchfu╠łhrung einer Veranstaltung entstehenden Steuern, Gebu╠łhren, Abgaben und Urheberrechtsentgelte (AKM udgl.) gehen zu Lasten des Auftraggebers.
7.2 Die fu╠łr die Durchfu╠łhrung eines Events notwendigen Betr├Ąge werden durch den Auftraggeber der Flotus bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt, Rechnungslegung, laut Vereinbarung zur Verfu╠łgung gestellt. Bei Verleih, Kursen und Angeboten werden diese der Flotus gleich direkt vor Ort bezahlt.
7.3 Die Rechnung hat zu dem von beiden Vertragsparteien vereinbarten Zeitpunkt in schriftlicher Form zu erfolgen.
 
8. Honorar und Zahlungsmodalit├Ąten
8.1 Die Zahlungsmodalit├Ąten sind in dem Angebot bzw. jeweiligen Verleihtarif geregelt.
8.2 Ist eine Zahlung per Rechnung vereinbart, so ist diese sofort nach Rechnungseingang ohne Abzug innerhalb von 8Tagen f├Ąllig oder bar zu bezahlen. Bei versp├Ąteter Zahlung gelten Verzugszinsen in der H├Âhe von 4% p.a. u╠łber der Bankrate als vereinbart.
8.3 Der Kunde darf nur mit unbestrittenen Forderungen aufrechnen oder ein Zuru╠łckbehaltungsrecht geltend machen.
8.4 Alle genannten Preise verstehen sich in Euro inkl. der gesetzlich definierten Mehrwertsteuer. Zahlungen sind, sofern keine Zahlungsbedingungen vereinbart wurden, ohne jeden Abzug sofort nach Erhalt der Rechnung f├Ąllig.

8.5 L├Ądt ein Auftraggeber Flotus zur Erstellung eines Angebotes ein und erfolgt die Vergabe des Auftrages nicht an Flotus bzw. findet die Veranstaltung aus welchen Gru╠łnden auch immer nicht statt, ist Flotus berechtigt, fu╠łr ihre Leistung ein angemessenes, Honorar zu verrechnen.
 
9. Ku╠łndigung & Stornokosten
9.1 Der Auftraggeber ist berechtigt das Vertragsverh├Ąltnis mit Flotus jederzeit zu ku╠łndigen. Die vorzeitige Aufhebung des Vertragsverh├Ąltnisses verpflichtet den Auftraggeber jedoch zur Zahlung des vereinbarten Entgeltes abzu╠łglich der aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Vertragsverh├Ąltnisses eingesparten Aufwendungen.
Volle R├╝ckerstattung bei Stornierung bis 24 Stunden vor dem Termin.
Danach und bei Nichtantritt des Kurses bzw. der Veranstaltung wird eine Stornogebu╠łhr von 100% des Kurspreises f├Ąllig.
9.2 Das Recht zur Ku╠łndigung steht Flotus insbesondere dann zu, wenn vereinbarte Teilzahlungen durch den Auftraggeber nicht zum F├Ąlligkeitszeitpunkt gezahlt werden bzw. wenn trotz Aufforderung Budgetleistungen im Rahmen der vertraglichen Abrede nicht gezahlt werden. In diesem Falle gebu╠łhrt Flotus das volle vereinbarte Entgelt abzu╠łglich der aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Vertragsverh├Ąltnisses eingesparten Aufwendungen.
 
10. Versicherung
10.1 Flotus bietet dem Auftraggeber an, fu╠łr die Veranstaltung nach M├Âglichkeit eine ausreichende Veranstalterhaftpflichtversicherung abzuschlie├čen. Die Kosten einer solchen Versicherung werden jedenfalls dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.
 
11. Gerichtsstand
11.1 Als Gerichtsstand vereinbaren die Parteien den Standort der Flotus GmbH, das Handelsgericht Wien, und die Anwendung des ├Âsterreichischen Rechts.
 
12. Nebenabreden/Schriftform
12.1 Die Vertragsparteien vereinbaren strenge Vertraulichkeit u╠łber alle sich aus dem Gesch├Ąftsverkehr entstandenen Kenntnisse gegenu╠łber Dritten, auch nach Beendigung des Vertragsverh├Ąltnisses.
12.2 Sollte eine oder mehrere der in diesem Vertrag getroffenen Vereinbarungen rechtlich unwirksam sein, so wird davon die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im ├ťbrigen nicht beru╠łhrt.
12.3 Der Auftraggeber / Kunde wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Vertragsabwicklung Daten gespeichert werden.
 
13. Allgemeines
13.1 Jeder Teilnehmer muss schwimmen k├Ânnen und u╠łber eine gesunde k├Ârperliche Verfassung verfu╠łgen. Teilnehmer die unter Alkohol oder Drogeneinfluss stehen, werden Ersatzlos von der Veranstaltung ausgeschlossen! Flotus geht grunds├Ątzlich davon aus, dass jeder Teilnehmer die angefu╠łhrten k├Ârperlichen Voraussetzungen fu╠łr die jeweiligen Events, Verleihs erfu╠łllt und sich dieser vor Eventbeginn bewusst ist.
13.2 Der Teilnehmende erkl├Ąrt ausdru╠łcklich, dass aus medizinischer Sicht keine Bedenken gegen das Ausu╠łben unserer aller Sportarten bestehen. Bei m├Âglichen Beschwerden empfehlen wir den Hausarzt zu kontaktieren.
13.3 Zum Stand Up Paddling ist jeder berechtigt, der das 14. Lebensjahr vollendet hat. Bei einem Minderj├Ąhrigen hat die Anmeldung schriftlich oder mu╠łndlich mit Einverst├Ąndnis des Erziehungsberechtigten zu erfolgen. Damit erkl├Ąrt der Erziehungsberechtigte sein Kind fu╠łr selbst verantwortlich genug, um bei den Kursen oder am Verleih teilzunehmen. Flotus u╠łbernimmt u╠łber minderj├Ąhrige Teilnehmer keine Aufsichtpflicht, abgesehen von den gesetzlichen Verkehrssicherungspflichten. Fu╠łr Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist das Tragen von Rettungswesten Pflicht. Bei Missachtung dieser Vorsichtsma├čnahmen ist der Vermieter berechtigt, die Anmietung oder Touren/Trainings sofort abzubrechen. Der Mietpreis sowie die Nebenkosten werden in diesem Falle in voller H├Âhe zur Zahlung f├Ąllig.
13.4 Wetter und Wasserstandbedingte ├änderungen oder Absagen (Hoch/ Niedrigwasser, Starkregen, Schneefall, Wind ab 20km/h ) des Programms liegen ausschlie├člich im Entscheidungsbereich des Veranstalters. Bei Nichtdurchfu╠łhrung der Veranstaltung auf Grund dieser Umst├Ąnde erhalten alle Teilnehmer einen Gutschein oder einen neuen Termin fu╠łr das Programm. Weiterfu╠łhrende Anspru╠łche bestehen nicht!
13.5 Flotus ist bei einer die Gesundheit gef├Ąhrdenden Situation aufgrund der Wetterlage (Sturm, Unwetter, ├ťberschwemmungen, extremes Niedrigwasser oder starker Nebel u. ├Ą.) berechtigt, Touren, Veranstaltungen und Trainings abzusagen. In diesem Falle hat der Mieter bzw. Vertragspartner keinen Anspruch auf Kostenerstattung von Nebenkosten (Anreise, Hotelu╠łbernachtung etc.). Dieses gilt auch fu╠łr den Fall, dass die Tour aufgrund niedriger Wasserst├Ąnde nicht stattfindet oder auf ein anderes Gew├Ąsser verlegt werden muss.
13.6 Der Mieter hat die Verpflichtung, auch bei pl├Âtzlicher Ver├Ąnderung der Wetterlage die ihm u╠łberlassenen Mietsachen innerhalb der ├ľffnungszeiten vollst├Ąndig zuru╠łckzubringen.

13.7 Bitte beachten Sie bei den einzelnen Programmen die jeweiligen Anforderungen!

13.8 Nimmt der Teilnehmer, aus welchen Gru╠łnden auch immer, Aktivit├Ąten nicht in Anspruch, so erfolgt keine Ru╠łckerstattung.
13.9 Ausgestellte Gutscheine sind nur in dem darauf angef├╝hrten Zeitraum gu╠łltig. Eine Verl├Ąngerung ist nach Ru╠łckbest├Ątigung durch Flotus m├Âglich. Eine Barabl├Âse von ausgestellten Gutscheinen ist nicht m├Âglich.
13.10 Jeder Teilnehmer hat den Anweisungen des Instruktorteams Folge zu leisten!
13.11 Der Teilnehmer wird besonders auf folgendes hingewiesen: Beim Stand Up Paddling, sowie der Ben├╝tzung auch anderer Wassersportger├Ąte, handelt es sich um eine risikoreiche Sportart, darum besteht eine erh├Âhte Verletzungsgefahr, sowohl fu╠łr die eigene Person, als auch fu╠łr Dritten.
13.12 Flotus u╠łbernimmt keine Haftung fu╠łr Gefahren, die zwangsl├Ąufig mit dem Stand Up Paddling oder der Ben├╝tzung auch anderer Wassersportger├Ąte verbunden sind. Der Teilnehmer nimmt diese Gefahren in Kauf. Weiters u╠łbernimmt Flotus keine Haftung u╠łber Sch├Ąden, die dem Teilnehmer w├Ąhrend der Ausu╠łbung des Paddelns oder anderen Wassersports durch das Verschulden anderer Kursteilnehmer oder Dritter entstehen.
13.13 Flotus u╠łbernimmt weiteres keine Haftung fu╠łr Verlust und Besch├Ądigung des Eigentums der Teilnehmer. Der Teilnehmer hat das ihm zur Verfu╠łgung gestellte Material sorgsam und ordnungsgem├Ą├č zu behandeln. Der Teilnehmer haftet bei fahrl├Ąssiger Besch├Ądigung und Verlust. Der Teilnehmer ist verpflichtet, aufgetretene Leistungst├Ârungen sofort an die Instruktoren / Gesch├Ąftsleitung zu melden.
13.14 Die Anmeldung zu einem Kurs oder Verleih, kann elektronisch mittels E-Mail, schriftlich oder Tel. erfolgen. Sie erfolgt durch den Teilnehmer auch fu╠łr alle in der Anmeldung mit aufgefu╠łhrten Teilnehmern, fu╠łr deren Vertragspflicht der Anmelder wie fu╠łr seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

13.15 Der Mieter / Kunde erteilt seine Zustimmung, dass die w├Ąhrend der Aktivit├Ąten von den Instruktoren oder Personal aufgenommenen Fotos und Videos, auf denen der Mieter / Kunde erkennbar ist, ohne weitere Zustimmung fu╠łr Werbezwecke verwendet werden du╠łrfen.

13.16 Fu╠łr verlorene oder besch├Ądigte Wertsachen wird keinerlei Haftung seitens des Vermieters u╠łbernommen.

13.17 Mit Einverst├Ąndnis der AGB stimmt der Kunde zu, dass Fotos, welche im Verleihgesch├Ąft oder bei Eventveranstaltungen gemacht werden von Flotus ver├Âffentlicht werden d├╝rfen.

14. R├╝cktritt vom Fernabsatzgesch├Ąft

a) Veranstaltungen mit ausgezeichneten Anmeldeschluss
Flotus vermittelt Freizeit-Dienstleistungen im Sinne des ┬ž 5c Abs 4 Z 2 KSchG sowie des ┬ž 5f Z 7 KSchG. Dem Teilnehmer steht daher kein R├╝cktrittsrecht nach ┬ž 5e KSchG aufgrund des Ausnahmetatbestandes des ┬ž 5f Z 7 KSchG zu.

b) Veranstaltungen ohne ausgezeichneten Anmeldeschluss
Die R├╝cktrittsfrist f├╝r einen Verbrauchers gem. KSchG vom Vertragsschluss im Fernabsatz betr├Ągt 2 Wochen. Sie beginnt bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Der Tag des Ausl├Âsens der Frist (Vertragsabschluss bzw. Eingang beim Kunden) z├Ąhlt nicht mit. Der R├╝cktritt kann ohne Angabe von Gr├╝nden schriftlich per Mail, Fax oder Brief an die Flotus GmbH innerhalb der R├╝cktrittsfrist an die untenstehende Adresse erfolgen:

Laberlweg 19,
1220 Wien
├ľsterreich
Email: hello@flotus.at

Tritt der Verbraucher nach der R├╝cktrittsfrist vom Vertrag zur├╝ck, so hat Zug um Zug, der Unternehmer die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und den vom Verbraucher auf die Sache gemachten notwendigen und n├╝tzlichen Aufwand zu ersetzen. Der Verbraucher hat die empfangenen Leistungen zur├╝ckzustellen und dem Unternehmer ein angemessenes Entgelt f├╝r die Ben├╝tzung, einschlie├člich einer Entsch├Ądigung f├╝r eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Leistung, zu zahlen. Die ├ťbernahme der Leistungen durch den Verbraucher ist f├╝r sich allein nicht als Wertminderung anzusehen.
Ist der Kunde Unternehmer gem. ┬ž1 Abs 2 UGB, so ist ein Widerruf g├Ąnzlich ausgeschlossen.

Wien, 2021

 



 

Flotus Kaiserm├╝hlen:
Laberlweg 19, 1220 Wien

Mo-Fr ÔśÇ´ŞĆ: geschlossen
Sa-So ÔśÇ´ŞĆ: geschlossen

 

 

Flotus Kaiserm├╝hlen:
Laberlweg 19,
1220 Wien

Mo-Fr ­čî×: geschlossen
Sa-So ­čî×: geschlossen

Flotus Kaiserm├╝hlen:
Laberlweg 19, 1220 Wien

Mo-Fr ­čî×: geschlossen
Sa-So ­čî×: geschlossen

Flotus Kaiserm├╝hlen:
Laberlweg 19, 1220 Wien

Mo-Fr ­čî×: geschlossen
Sa-So ­čî×: geschlossen

Flotus Donaupark (NEU):
Arbeiterstrandbadstra├če 87b, 1210 Wien

Mo-Fr ԜǴŞĆ: geschlossen
Sa-So ÔśÇ´ŞĆ: geschlossen


 

Flotus Donaupark (NEU):
Arbeiterstrandbadstra├če 87b, 1210 Wien

Mo-Fr­čî×: geschlossen
Sa-So ­čî× : geschlossen

Flotus Donaupark (NEU):
Arbeiterstrandbadstra├če 87b, 1210 Wien

Mo-Fr­čî×: geschlossen
Sa-So ­čî×:  geschlossen

Flotus Donaupark NEU:
Arbeiterstrandbadstra├če 87b, 1210 Wien

Mo-Fr ­čî×: geschlossen
Sa-So ­čî×:  geschlossen